Montag, 26. September 2016

PFLAUMENKUCHEN

Nach mehreren Tagen fast Wochen Netzabgeschiedenheit kann ich heute endlich mal wieder einen Blogpost veröffentlichen. Mit der Warteschleifenmusik meines DSL-Anbieters im Ohr möchte ich euch heute das beste Pflaumenkuchenrezept aller Zeiten vorstellen. 
Die Pflaumenzeit ist schon fast vorbei trotzdem möchte ich euch das Rezept  nicht vorenthalten denn es ist daaaasss Beste überhaupt.
Es ist ein Kuchen den meine Oma schon vor 50 Jahren genauso gebacken hat und ich finde es übertrifft bei weitem alle Rezepte die es in diversen Backbüchern gibt.



Zutaten: 
für eine 24 cm Springform

für den Boden:

125gr. Zucker
125gr. Butter
175gr Mehl
2 Eier 
1 Teelöffel Backpulver
Vanillin Zucker

500gr. Zwetschgen

für die Streusel:

120gr. Butter
120gr. Zucker
240gr. Mehl


Die geschmolzene Butter cremig rühren.Währenddessen die Zwetschgen waschen, entsteinen und halbieren. Danach den Zucker und die Eier dazugeben. Die restlichen Zutaten gut verrühren und den Teig auf dem Boden der Springform verteilen.
Den Boden mit den Zwetschgen schneckenhausartig belegen.
Die Zutaten der Streusel zusammen rühren. Sollte der Teig hierfür zu cremig werden einfach noch ein bißchen Mehl hinzufügen und auf die Pflaumen streuen.
Den Kuchen bei 175°  Ober-/Unterhitze ca. 1 Stunde backen.


Und demnächst hier: Wie man sich die Zeit in der Telefonwarteschleife am besten vertreibt!

Bis schon ganz bald, ich bin ja jetzt wieder online ;-)

xo, Nicole



Donnerstag, 15. September 2016

MUST-HAVES FÜR DEN HERBST

Heute stelle ich euch meine Must-haves für diesen Herbst vor. Einige dieser Teile könnt ihr problemlos jeden Herbst, Winter, Frühling tragen da sie nie aus der Mode kommen, andere verschwinden und kommen in veränderter Form wieder.

Ganz oben auf meiner Shopping-Liste für diesen Herbst steht eine gut sitzenden Biker-Lederjacke. Sie muss nicht zwangsläufig aus echtem Leder sein, denn es gibt mittlerweile gute Lederimitat-Stoffe die dem echten sehr ähnlich sind, das Portemonnaie aber nicht so sehr belasten. Jedoch ist die Lederjacke ein Teil, das nie aus der Mode kommt. Deswegen kann man hier ruhig ein paar Euros investieren. 

Overknee Stiefel kommen direkt danach. Wir erinnern uns ein paar Jahre zurück, da waren sie schon mal da, zwar nicht zum Binden auf der Rückseite und mit einer anderen Form in Sachen Absatz und Spitze. Wenn man auf Nummer sicher gehen will kauft man sich ein Paar mit einem mitteldicken Blockabsatz und ovaler Spitze. So ist man modisch gesehen auf der sicheren Seite. Klar, es gibt Jahre in denen spitze oder runde Schuhspitzen im Trend liegen, aber das vergeht meist genauso so schnell wie es gekommen ist.

Weitere Must-Haves in diesem Herbst sind Tops im Seidenlook, Hängerchen im Lingerie-Look, die man am besten ohne BH trägt da die Träger des Hemdes so schmal sind dass die Unterwäsche nur unschön herausgucken würde. Wem es unangenehm ist ohne BH zu laufen weil sich die Brustwarzen abzeichen dem empfehle ich Nippel-Aufkleber z.B. von Intimissimi. Sie kosten nicht viel, sind bis zu 25 mal wiederverwendbar und halten bombenfest. Ein freizügigerer Look der nicht zu viel zeigt und In Kombination mit einer Lederjacke, einem Blazer oder einer groben Strickjacke sehr elegant wirkt.

Die Choker-Kette kennen manche doch noch aus den 90ern. Dieses Jahr gerne aus Samt und in Kombination mit einer langen Kette.
Eine gut sitzende Röhrenjeans ist selbstverständlich und für einen Stiefel Look unerlässlich, alles andere würde im Schuh unschön drücken.




Was sind eure Must-Haves für diesen Herbst?Ich freue mich auf eure Kommentare.

xo, Nicole

Sonntag, 11. September 2016

SEPHORA

Unsere lieben Nachbarn haben den Sommerurlaub in den USA verbracht und da habe ich gleich die Gunst der Stunde genutzt sie zu bitten mir etwas von der Beauty-Kette Sephora mitzubringen.
Ich habe mich schon wahnsinnig gefreut die hübsche Tüte in Händen zu halten. Die Produkte sehen so noch edler aus.


Bei den Ambient Lightning Powder von Hourglass handelt es sich um ein neues Produkt. Der Gedanke hinter diesen 6 verschieden Pudern ist der Haut das Erscheinungsbild einer schmeichelhaften Lichtquelle zu geben. Unser Hautbild sieht im Sonnenlicht, bei Kerzenschein und bei Neonlicht ganz unterschiedlich aus. Das Ambient Lightning Powder ahmt diese Lichteffekte nach, verleiht Stahlkraft und ein jüngeres Aussehen.

Leider habe ich es noch nicht geschafft dem Produkt die nötige Aufmerksamkeit zu schenken deswegen werde ich euch erst später von meinen Erfahrungen berichten können.
Die Verpackung allerdings ist sehr hochwertig und luxuriös.


Viel habe ich in Onlineblogs und YouTube-Videos über dem nachfolgenden Concealer gehört.
Der Radiant Creamy Concealer von Nars hält das was er verspricht: er deckt Unebenheiten, Ermüdungserscheinungen und kleine Schönheitsfehler perfekt ab. Man kann durch schichtweises Auftragen eine mittelhohe bis starke Deckkraft erreichen. Der Concealer ist langanhaltend und rutscht nicht in kleine Fältchen. Er läßt das Gesicht strahlen.
Ich habe mich jetzt schon im Internet schlau gemacht, wo ich ihn hier in Deutschland bestellen kann. Ich werde mit großer Sicherheit keinen anderen Concealer mehr kaufen.


Meine Farbe ist "Vanilla".

Habt ihr Erfahrungen mit einem der zwei Produkte gemacht?
Ich würde mich freuen eure Meinung zu hören (lesen).

xo, Nicole

Donnerstag, 8. September 2016

LECKERSTE BOLOGNESE-SAUCE

Heute stelle ich euch eins meiner liebsten Lieblings-Gerichte vor. Spaghetti Bolognese klingt für viele wie ein Fast-Food Gericht, das man üblicherweise nicht in den höchsten Tönen lobt.
Dieses Rezept ist jedoch genau das Gegenteil: es ist unschlagbar lecker und schmeckt tausendprozentig der ganzen Familie (meine Kinder sind in puncto Essen sehr wählerisch, dass fängt bereits bei Nudelsaucen an, die normalerweise gar nicht gehen).



Das Rezept reicht für ca. 4-6 Personen. Ich mache immer die doppelte Portion damit wir am nächsten Tag auch noch etwas davon essen können.

Zutaten:

250 g Zwiebeln
100 ml Olivenöl
500 g Hackfleisch
3 EL Tomatenmark
375 ml Gemüsebrühe
125 ml Rotwein
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
Thymian

500 g Nudeln
Parmesan

Die Zwiebeln klein schneiden. Das Olivenöl im Topf erhitzen und die Zwiebeln darin dünsten. Hackfleisch dazu geben und anbraten.
Das Tomatenmark mit der heißen Gemüsebrühe mischen und zu dem Hackfleisch geben. Mindestens 1,5 Stunden bei kleiner Hitze köcheln lassen.
Nach 1 Stunde die Gewürze und den Rotwein dazu geben.
Nudeln nach Packungsanleitung kochen.
Die Bolognese mit den Nudeln servieren, den Parmesan darüber streuen.


Es ist sehr wichtig dass ihr dem Nudelwasser ausreichend Salz zufügt und einen hochwertigen Parmesan benutzt. 

xo, Nicole 




Sonntag, 4. September 2016

SCHWARZ UND PINK

Momentan gibt es bei Zara so viele schöne Sachen dass ich mich gar nicht entscheiden kann, welches Teil ich nehme. Also steht das große Zara-Paket seit einer Woche in unserem Flur und wartet auf eine Entscheidung.
Bei dem plissiertem Oberteil mit Spitze mußte ich allerdings nicht lang überlegen. 







Dieses Top ist perfekt: man kann es super gut zur weißen Hose oder zur Jeans kombinieren. Ich werde es bestimmt auch zu feierlichen Anlässen (Weihnachten kommt schneller als wir gucken können) zu einem Bleistiftrock tragen.
Die Schuhe sind aktuell. Ihr findet sie bei Zalando.
Die Tasche ist von Michael Kors.

xo, Nicole